Wie jedes Jahr müssen wir „leider“ Abschied nehmen von unseren 4. Klässlern. Unsere diesjährige Mottoparty gestaltete sich rund um das Thema Hip Hop. Die Räume wurden themengerecht gestaltet, Tische und Stühle wurden aus dem Gruppenraum getragen, Schränke an die Wand gestellt, für eine große Tanzfläche. Um 16 Uhr war Einlass in unseren Partyräumen, geschmückt mit 100 metallic farbenden Luftballons und guter Musik begann das Abschlussfest. Passend zum Thema, bekamen die Kinder coole Capies geschenkt. Danach wurden die Kinder kreativ, auf einem Spannbettlaken der Größe 150×240 cm gestalteten die Kinder ein selbst erarbeitetes Graffitibild, auf das sie am Ende sichtlich sehr stolz waren. Am Ende konnten die Kinder sich mit ihrem Handabdruck und ihrem Namen für immer verewigen. Das Graffitibild wird im Gruppenraum im OG aufgehangen, als Erinnerung für die schöne Zeit die wir zusammen hatten. Um 18 Uhr wurde das Essen geliefert, die Kinder konnten sich selbstständig Hamburger belegen, welche als gute Stärkung für den Abend dienten. Eine liebevolle Geste bekamen wir von den Eltern eines Iranischen Kindes, diese brachten Iranisches Essen vorbei, dass Kinder sowie Erzieher probieren konnten.  Der Höhepunkt dieser Veranstaltung war DJ Stefan, ein Bekannter von Frau Schäfer, der als Überraschung für die Kinder eingeladen wurde. In der Zeit wo DJ Stefan sein DJ Equipment aufbaute (Mischpult, Laptop, Boxen, Kopfhörer und Mikrofon), erlaubte DJ Stefan den Kindern erst vor seinem getunten Golf 7 GTI coole Bilder zu machen und anschließend durften sie sich sogar einmal ins Auto setzen. Daraufhin ging die Party richtig los, mit lauter Musik und zwischen 100 Luftballons wurde getanzt und gesungen. Natürlich durften die Kinder auch Liedwünsche äußern, und wer sich traute, durfte sogar am Mikrofon zusammen mit seinen Freunden singen. Nach einer kurzen Einführung am DJ Equipment durften die angehenden „kleinen DJs“ selbst ihre Künste unter Beweis stellen. DJ Stefan war sichtlich begeistert über die Talente, und auch die Kinder waren vom DJ Pult gar nicht mehr weg zu denken. Alles in Allem war es ein für uns alle gelungenes Fest, worüber wir noch lange reden werden.

Frau Bulla und Frau Schäfer