Elterninfo: Neue Regelungen zur Notbetreuung

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Liebe Eltern,

seit Freitagnachmittag gibt es durch das Schulministerium neue Vorgaben zur Regelung der Notbetreuung.

 

Nachstehend erfolgt ein Auszug aus dieser Mail:

 

„Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 

Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.“

 

Link zum Formular für den angesprochenen Personenkreis:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Bitte füllen Sie diesen Antrag aus und senden Ihn als Mailanhang bis Montag 8.00 Uhr an Hinseler-Schule.Info@schule.essen.de, damit wir zeitnah am Montagmorgen die Notgruppen planen können.

 

Die Bescheinigungen der Arbeitgeber schicken Sie bitte auch per Mailanhang zeitnah an die Schule. Dies gilt nur für Eltern von Kindern, die bisher nicht in der Notbetreuung waren.

 

„Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.“

 

Bitte teilen Sie uns bis Freitag, den 27.03.2020 per Mail mit, ob Sie diese Notbetreuung an den Wochenenden und/oder in den Osterferien benötigen.

 

Herzliche Grüße,

 

Bettina Ellies