Der Staffellwettbewerb 2019 (Oder: Der Tag, an dem der Bus nicht kam)

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Am 3. Juli machten sich die 23 schnellsten Läufer der Hinseler Grundschule gemeinsam mit Frau Laues und Frau Savelsbergh auf den Weg nach Stoppenberg ins Stadion Am Hallo.

Gut gelaunt und motiviert standen die Sportler am Getränkemarkt und warteten dort auf den Bus. Die Minuten verstrichen und immer wieder hielten die Kinder ungeduldig nach dem Bus Ausschau.

 Nach einer Weile rief Frau Laues beim Busunternehmen an-Wir wurden einfach vergessen! Mit hängenden Köpfen trottete die Gruppe zurück zur Schule. Was nun? Aufgeben konnte nicht die Devise sein! So fleißig hatten alle in den vergangenen Wochen trainiert! Frau Ellies schaffte das Unmögliche und organisierte kurzerhand einen neuen Bus.

 Am Stadion angekommen wurde die Truppe von den wartenden Fans, den Eltern, begrüßt. Kurze Zeit später starteten schon die Vorläufe der Pendelstaffel. Als schnellstes Staffelteam im Vorlauf qualifizierten sich die Mädchen und Jungen der Hinseler Schule sofort souverän für das Halbfinale. Welch grandiose Leistung! Beim Habfinale wurde es noch einmal spannend. Da das Team der Hinseler Schue fast gleichzeitig mit einer anderen Schule durchs Ziel spurtete, hieß es abwarten! Dann endlich kam die erlösende Nachricht. Finale errreicht! Dort traten die 8 schnellsten Schulen aus ganz Essen gegeneinander an. Durch Teamgeist, Zusammenhalt und vorbildliche Mannschaftsleistung erreichten die Kinder den 3.Platz! Ein herzliches Dankeschön an die jubelnden Eltern, die das Team begleitet haben und an alle Kinder der Hinseler Schule, die so toll zusammengehalten haben! Ihr seid großartig!

Alle Kinder und Lehrerinnen der Hinseler Schule gratulieren zu diesem tollen Erfolg!